Willkommen

Willkommen in der Praxis für Osteopathie Stadt Luzern

Die Osteopathie schliesst das Wissen der Anatomie und Physiologie des gesamten Körpers ein. Sie untersucht und behandelt den Menschen ganzheitlich nach dem Leitsatz «Leben ist Bewegung». Dabei vesucht der Osteopath, die primäre Region der Erkrankung oder Störung zu finden und durch die Behandlung die Ursache-Folge-Kette abzubauen. 

Diese sanfte Therapie richtet sich an alle Menschen jeglicher Altersstufen.

Wie läuft eine osteopathische Behandlung ab?

Während der ersten Konsultation wird eine umfangreiche Anamnese erstellt, die neben den akuten Beschwerden weitere relevante Körpersysteme umfasst. Diese dauert ca. 20 Minuten und dient dazu relevante Untersuchungen zu priorisieren. Wenn der Verdacht einer anderweitigen Erkrankungen besteht, sind weitere Abklärungen notwendig. 

Die Untersuchung hat das Ziel eine Diagnose zu erstellen, auf deren Basis die Behandlung aufbaut.

Bei welchen Beschwerden kann Osteopathie helfen?

Im Rückenbereich: Hexenschuss, Kreuzschmerzen, Ischialgien, Diskushernien, Skoliose, Schulter-/Nackenbeschwerden, Schleudertrauma, muskuläre Verspannungen, Faszienbeschwerden, Haltungsstörungen sowie bei Schwangerschaftsbeschwerden

Im übrigen Bewegungsapparat: Gelenkprobleme, Sehnenüberlastungen, wie Golf- und Tennisellenbogen, Knieschmerzen, Verletzungsfolgen

Im Schädel- und HNO-Bereich: Migräne, Kopfschmerzen, Schleudertrauma, Trigeminusneuralgien, chronische Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündungen, Schwindel, Kiefergelenksprobleme

Im Verdauungssystem und internistischen Bereich: Verdauungsstörungen, funktionelle Darmerkrankungen, Reflux, Organsenkungen, nach Bauchoperationen zur Narbenbehandlung, Blasenprobleme, Beckenbodenprobleme, Menstruationsbeschwerden

Babys: Schiefhals, bei Koliken, Mittelohrentzündungen und Schädelasymmetrien nach schweren Geburten, Schreibabys.

Weiter zu Kontakt ->